Rotalgen

Diese relativ neue Erscheinung im Schwimmbadbereich tritt erst bei Temperaturen > 25° C auf, also hauptsächlich im Sommer, und wegen zu wenig Desinfektionsbehandlung.
Die ersten Rotalgen werden sichtbar meist auf Kunststoffteilen, bevor sie sich im ganzen Schwimmbad ausbreiten. Es empfiehlt sich, den Desinfektionsmittel-Gehalt beim ersten Auftreten leicht zu erhöhen.
Unseres Wissens handelt es sich hier nicht um Algen sondern um Bakterien. Um dagegen anzukommen, empfehlen wir eine Behandlung in zwei Schritten:

  1. 1) - bei mit REVA-KLOR, REV-AQUA oder REVA-KLOR Multifunktion behandelten Schwimmbädern, den pH-Wert auf 3,5 senken um anschliessend eine Chlor-Schockbehandlung durchzuführen (0,500 kg / 10 m3).
    - bei mit REVACIL oder REVACOOL behandelten Schwimmbädern, den pH-Wert ebenfalls auf 3,5 senken und anschliessend mit REVACIL (50mg / L) und REVATOP+ (200 mg /L) behandeln.

    ACHTUNG : Während der Behandlung nicht baden.
    Anschliessend und vor dem Baden den pH- und TAC-Wert wieder auf den Wassergleichgewichtswert einstellen.
  2. 2) Behandlung mit REVAGUARD+.
    REVAGUARD ist mit allen Behandlungsmethoden anwendbar.
    Nachdem die Wandränder gebürstet wurden, REVAGUARD + mit u.g. Dosierung direkt vor die Einlaufdüsen einbringen. Während 12 Stunden ununterbrochen filtern.
    BeckengrösseSchock-Dosierungvorbeugende Dosierung
    (alle 3 Monate)
    40-50 m30.5 L0.3 L
    50-70 m30.75 L0.4 L
    70-100 m31.0 L0.6 L

    Es empfiehlt sich, sofort nach dem ersten Auftreten des Problemes mit der Behandlung zu beginnen.